Kreisbrandinspektion

Die Kreisbrandinspektion ist die überwiegend ehrenamtlich besetzte Führungsinstanz der Feuerwehren des Landkreises Sonneberg und bildet die direkte Schnittstelle vom Landratsamt zu den Gemeinden mit ihren Feuerwehren.

Geleitet wird die Kreisbrandinspektion durch einen hauptamtlichen Kreisbrandinspektor, der in Thüringen die Qualifikation für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst haben muss (d.h. Ingenieursstudium mit anschließendem Laufbahnlehrgang).

Dem Kreisbrandinspektor unterstehen die Kreisbrandmeister, die durch die Landrätin des Landkreises ernannt werden. Im Landkreis Sonneberg gibt es Kreisbrandmeister, die für einzelne Feuerwehren in einem bestimmten Gebiet tätig sind und Kreisbrandmeister, die bestimmte Fachgebiete abdecken ohne direkt für einzelne Feuerwehren zuständig zu sein.

Bei Einsätzen und Übungen stehen die Kreisbrandmeister den örtlichen Einsatzleitern beratend und Unterstützend zur Seite und können in bestimmten Fällen auch die Einsatzleitung übernehmen.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehört neben der Fachaufsicht über die Feuerwehren auch die Ausbildung der Kameraden des Landkreises. Hierzu wurden Kreisausbilder und Ausbilder ernannt, die die Ausbildung der Feuerwehren im Kreisausbildungszentrum in Sonneberg durchführen.

Der Kreisfeuerwehrverband und die Kreisjugendfeuerwehr arbeiten mit der Kreisbrandinspektion zusammen und werden durch diese unterstützt.