Ausbildungszentrum

Werte Kameradinnen und Kameraden,

sehr geehrte Besucher unserer Internetseite,

die Anforderungen an die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren haben sich im Laufe der Jahre erheblich verändert. Genügten früher die Kenntnisse der normalen Brandbekämpfung, müssen heute selbst kleine Feuerwehren die unterschiedlichsten Notlagen meistern, um in Not geratenen Mitmenschen oder Tieren zu helfen, Sachwerte zu erhalten und die Umwelt vor Schaden zu bewahren.

Dies ist nur noch möglich, wenn für die Feuerwehrangehörigen eine umfassende und wirksame Aus- und Weiterbildung angeboten und durchgeführt wird.

Diese Forderung steht jedoch dem Problem gegenüber, dass diese Aus- und Weiterbildungen von den meist freiwillig tätigen Angehörigen der Feuerwehren zusätzlich zu den immer weiter steigenden Anforderungen im Berufsleben geleistet werden muss. Letztlich liegt es an jedem Feuerwehrangehörigen selbst, ob und in welchen Umfang er bereit ist, sich durch eine regelmäßige und aktive Teilnahme an der Aus- und Weiterbildung den gesteigerten Anforderungen der Feuerwehr zu stellen.

Das Ziel des Feuerwehrausbildungszentrums des Landkreises Sonneberg besteht darin Feuerwehrangehörige mit dem Grundwissen auszustatten, das in der heutigen Zeit erforderlich ist um aufgabengerecht und wirkungsvoll tätig zu werden.

Das Kreisausbildungszentrum der Feuerwehren des Landkreises Sonneberg befindet sich in der Max-Plank-Straße 49 im Sonneberger Stadtteil Steinbach.

Im Feuerwehrausbildungszentrum sind neben zwei Schulungsräumen, zwei Aufenthaltsräumen, der Küche sowie den Sanitärbereich noch die Katastrophenschutzleitstelle des Landkreises untergebracht. Im Katastrophenfall werden die Schulungsräume zu Stabsräumen umfunktioniert.

KBM Thomas Walter
Leiter des Kreisausbildungszentrums